Für Bewerberinnen und Bewerber

Themenbausteine für Ausbildungs-Leitungen

Themenbausteine für Ausbildungsleitungen

Zusatzqualifikationen für Ausbildungsleitungen zu unterschiedlichen Themen rund um die Praxisanleitung im Rahmen der Lernortkooperation (die unabhängig zur „Fortbildung zur Ausbildungsleitung“ besucht werden können).

Ziel/Inhalt 

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer vertiefen in den Themenbausteinen die Aufgaben von Ausbildungsleitungen und die Praxisausbildung in den Schulformen Berufsfachschule für Sozialpädagogische Assistenz und Fachschule für Sozialpädagogik/Heilerziehungspflege – auch in berufsbegleitender Form.

Die Inhalte werden kontinuierlich den Bedürfnissen der Praxisausbildung angepasst. Handlungssicherheit wird z.B. in folgenden Themengebieten gestärkt: Schwierige Gespräche im Rahmen der Anleitung führen, Gestaltung des Anleitungsprozesses, Auseinandersetzung mit der eigenen Rolle als Ausbildungsleitung, Anleitung von Schülerinnen und Schülern in der berufsbegleitenden Ausbildung, Bewertung in der praktischen Ausbildung. 

Umfang 

Dreistündige Nachmittagsveranstaltungen. 

Teilnahmebestätigung

Erhalt jeweils nach Abschluss eines Bausteines.  

Zielgruppe 

Sozialpädagogische Fachkräfte, in der Regel Erzieherinnen und Erzieher mit mind. zweijähriger Berufserfahrung.

Hinweis

Die Veranstaltungen sind kostenfrei.

Anmeldung Themenbaustein für Fortbildungsleitungen

Themenbausteine

Seite 1
Einrichtungsadresse
* Pflichtfelder

Bitte wählen Sie für weitere Informationen:

Der Anleitungsprozess

Die praktische Ausbildung zukünftiger sozialpädagogischer Fachkräfte dient dem Erlangen professioneller Handlungskompetenzen des sozialpädagogischen Arbeitsfeldes. 

Während dessen stehen den Fachschülerinnen und Fachschülern qualifizierte Ausbildungsleitungen zur Seite. Diese begleiten fachkompetent den Prozess des Lernens in der Praxis.

Der Anleitungsprozess ist ein über eine längere Zeit andauernder Vorgang, der einer vorgegebenen Struktur folgt, aber von den Ausbildungsleitungen gemeinsam mit den Fachschülerinnen und Fachschülern individuell angepasst wird, so dass ein Kompetenzzuwachs über einen vorher festgelegten Zeitraum erworben werden kann. 

Der Anleitungsprozess wird in mehrere Phasen unterteilt, wobei sich die Planung des Anleitungsprozesses am Kompetenzzuwachs der Fachschülerinnen und Fachschüler ausrichtet. Die Phasen der Anleitung sind dynamisch zu betrachten. 

Im Themenbaustein „Der Anleitungsprozess“ werden die aufeinander aufbauenden einzelnen Phasen

  • Orientierung in der Einrichtung
  • Auseinandersetzung zum Beispiel mit den Rahmenbedingungen der Einrichtung 
  • Erprobung der pädagogischen Arbeit im Alltag
  • Verantwortungsübernahme für das individuelle pädagogische Handeln sowie
  • Ablösung und Abschluss der praktischen Ausbildung

thematisiert. In den einzelnen Phasen sind die Aufgaben der Ausbildungsleitungen und die Aufgaben der Fachschülerinnen und Fachschüler klar voneinander abgegrenzt. 

Die Teilnahme am Themenbaustein befähigt die Ausbildungsleitungen, den Anleitungsprozess für jede/n neuankommende/n Fachschülerin und jeden Fachschüler in der Praxiseinrichtung anzupassen und einen individuellen Praxisfahrplan zu erstellen.

Der Themenbaustein schließt mit einer Teilnahmebestätigung ab.

Folgende Unterlagen werden im Rahmen der Veranstaltung benötigt:

Standards für die praktische Ausbildung in Hamburg

 Sie erhalten weiteres Material in der Fortbildung!

Referentin: Heike Wils

Datum und Uhrzeit: 02.04.2019, 15.00-18.00 Uhr

Ort: FSP Fröbelseminar, Wagnerstraße 60, 22081 Hamburg (Raum wird bekannt gegeben)

Je Themenbaustein stehen 25 Plätze zur Verfügung. Die Veranstaltung ist kostenfrei.

ZUR ANMELDUNG

ANMELDESCHULE

Staatliche Fachschule für
Sozialpädagogik – Fröbelseminar (BS 30)

Wagnerstraße 60
22081 Hamburg

Tel.: 040/428846-211
Fax.: 040/428846-212

Schwierige Gespräche im Anleitungsprozess führen

Gespräche zwischen Ausbildungsleitungen und Fachschülerinnen oder Fachschülern sind ein bedeutsamer Bestandteil des Anleitungsprozesses. Dabei stehen Ausbildungsleitungen immer wieder auch vor der Herausforderung, den Fachschülerinnen und Fachschülern ein kritisches Feedback zu geben, sie auf eine zeitnahe Gefährdung ihrer praktischen Leistung hinzuweisen oder auch einen entstandenen Konflikt rechtzeitig zu besprechen. 

Dieser Themenbaustein widmet sich deshalb insbesondere der Frage: Wie kommuniziere ich als Ausbildungsleitung angemessen ein Problem oder einen Konflikt mit der Fachschülerin oder dem Fachschüler? 

In diesem Zusammenhang wird neben einem Austausch unter den Teilnehmenden und der Klärung von Fragen vor allem das sogenannte Problemlösungsmodell nach Gordon im Fokus dieser Veranstaltung stehen. Zusätzlich zu einem grundlegenden theoretischen Einblick werden die teilnehmenden Ausbildungsleitungen das schrittartige Vorgehen nach diesem Modell insbesondere auch praktisch erproben und reflektieren. 

Ziel dessen ist, dass die Ausbildungsleitungen in der Lage sind, Probleme und Konflikte mit Fachschülerinnen und Fachschülern mit Hilfe des oben genannten Modells lösungsorientiert und partnerschaftlich zu kommunizieren. 

Der Themenbaustein schließt mit einer Teilnahmebestätigung ab. 

Referentin: Laura Kletz

Datum und Uhrzeit: 28.05.2019, 15.00-18.00 Uhr

Ort: FSP Fröbelseminar, Wagnerstraße 60, 22081 Hamburg (Raum wird bekannt gegeben)

Je Themenbaustein stehen 25 Plätze zur Verfügung. Die Veranstaltung ist kostenfrei.

ZUR ANMELDUNG

ANMELDESCHULE

Staatliche Fachschule für
Sozialpädagogik – Fröbelseminar (BS 30)

Wagnerstraße 60
22081 Hamburg

Tel.: 040/428846-211
Fax.: 040/428846-212

Anleitung in der berufsbegleitenden Ausbildung (BWB)

Die Lernorte Schule und Praxis sind gleichermaßen gefordert, eine umfassende sozialpädagogische Ausbildung zu gewährleisten. Neben dem theoretisch gestützten Lernprozess an der Schule, basiert die Qualifizierung zur sozialpädagogischen Fachkraft auf kompetent begleiteten praktischen Erfahrungen. Hierbei sind Ausbildungsleitungen von Fachschülerinnen und Fachschülern der BWB fachlich und persönlich gefordert. Die Schülerinnen und Schüler sind neben der verkürzten / stundenreduzierten schulischen Ausbildung bereits in einem sozialpädagogischen Arbeitsfeld als Arbeitnehmerin oder Arbeitnehmer berufstätig und erwerben damit reichhaltige Erfahrungen in der beruflichen Praxis. 

In dem Themenbaustein geht es um die gezielte Vorbereitung der Praxisbegleitung von Schülerinnen und Schülern in der BWB sowie um den Austausch und um die Klärung von Fragen hinsichtlich dieser besonderen Ausbildungsform. 

Inhalte der Fortbildung:

  • Rolle der Schülerinnen und Schüler (rechtlicher Status),
  • (verbindliche) Aufgaben und Anforderungen sowie
  • Kompetenzen und Ziele in der praktischen Ausbildung,  
  • Aufgaben von Ausbildungsleitungen (Gespräche, Beurteilung, Einschätzung, Gefährdung). 

Der Themenbaustein schließt mit einer Teilnahmebestätigung ab. 

Folgende Unterlagen werden im Rahmen der Veranstaltung benötigt:

Bildungsplan Fachschule für Sozialpädagogik

Standards für die praktische Ausbildung in Hamburg

Sie erhalten weiteres Material in der Fortbildung! 

Referentin: Birga Wendland

Datum und Uhrzeit: 11.06.2019, 15.00-18.00 Uhr

Ort: FSP Fröbelseminar, Wagnerstraße 60, 22081 Hamburg (Raum wird bekannt gegeben)

Je Themenbaustein stehen 25 Plätze zur Verfügung. Die Veranstaltung ist kostenfrei.

ZUR ANMELDUNG

ANMELDESCHULE

Staatliche Fachschule für
Sozialpädagogik – Fröbelseminar (BS 30)

Wagnerstraße 60
22081 Hamburg

Tel.: 040/428846-211
Fax.: 040/428846-212

Vielen Dank!

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Sie erhalten eine Bestätigung per E-Mail.